Hypnose-Zentrum-Süd

Grundkurs Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose

Der Grundkurs führt Sie in das Wesen und die Geschichte der wissenschaftlichen Hypnose ein. Sie lernen die Grundlagen der Hypnose und deren wichtigsten Techniken kennen. Sie bekommen eine Einführung in die selbstorganisatorische Hypnose, die Psychodynamik psychischer und psychosomatischer Erkrankungen. Sie können dann die Grundtechniken an sich selbst und Ihren Kolleginnen und Kollegen einüben. Sie erfahren, wie einfach und effizient es ist, in Trance zu gehen und mit dem Unbewussten zu kommunizieren. Sie lernen, wie unbewusste Lösungskompetenz zu nutzen ist.

Unbewusstes Können, Wissen und die Kreativität in der Lösung von Problemen steht Ihnen dadurch für Ihre Therapie und Ihr privates Leben zur Verfügung!

In den 6 Grundkurs-Seminaren entwickeln Sie rasch und spielerisch die Fähigkeit, für Ihre Patienten in Medizin und Psychotherapie mittels Hypnose Tranceräume zu eröffnen. Sie lernen diese konstruktiv und selbstorganisatorisch zu strukturieren, so dass Ihre Patienten beginnen, ihre eigenen Möglichkeitsräume zu erweitern und für ihr Leben, Therapie und Heilung zu nutzen.

Kursprogramm des Grundkurses Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose

1. Kurstag:

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Hypnose und Darstellung der Entwicklung von der symptomatischen Hypnose zur selbstorganisatorischen Hypnose, lernen Sie die Grundlagen der Hypnosetechniken kennen. Sie lernen, wie leicht Sie mittels Hypnose veränderte Bewusstseinszustände erreichen und für die direkte Kommunikation mit dem eigenen Unbewussten und dem Ihrer Patienten nutzen können.

Nach dem Erlernen von Yes-Setting, Pacing und Leading, können Sie jetzt den Tranceraum eröffnen und Ihr Unbewusstes zum eigenen Leben, oder für Ihre Therapien in Medizin und Psychotherapie befragen. Somit können Sie jetzt schon erleben, wie Sie unbewusstes Wissen und Kreativität zur Problemlösung anwenden können.

In praktischen Übungen lernen Sie, wie mühelos und präzise Ihr Unbewusstes Ihnen Informationen über die Genese von seelischen oder psychosomatischen Störungen gibt.

In Trance können Sie die Interpretationen von Erfahrungen verändern und somit einen Wandel in der Wahrnehmung und Verhalten erzielen.

2. Kurstag:

Sie erlernen in praktischen Übungen die strukturierte hypnotische Kommunikation mit dem Unbewussten und üben die verschiedenen praxisbewährten Hypnoseverfahren.

Nachdem Sie gelernt haben, wie leicht Sie sich oder Ihr Gegenüber in Trance versetzen können, lernen Sie im zweiten Schritt, wie Sie den veränderten Bewusstseinszustand mittels Hypnose konstruktiv und in Kooperation mit dem Unbewussten so strukturieren, dass unbewusste Stärken und Möglichkeiten aktiviert und genutzt werden, um kreative Lösungen zu entwickeln und zu verwirklichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um psychische oder psychosomatische Störungen oder Beziehungsstörungen handelt!

3. Kurstag:

An diesem Kurstag lernen Sie die Möglichkeiten des „ Future-pacings“ und die Nutzung zur Zielerreichung kennen. Diese können Sie dann persönlich oder für Ihre Klienten nutzen.

In Theorie und Praxis erlernen Sie Ihre erste einfache Hypnosemethode zur Zielerreichung. Diese können Sie nach vorausgegangenen Übungen z. B. zur Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion nutzen. Auch können Sie mit dieser Methode Ihren eigenen Hypnosestil finden. Mit Hilfe Ihres Unbewussten, seiner Stärken und Fähigkeiten werden Sie Hypnose sicher erlernen. Zugleich erlernen Sie, wie Sie selbstorganisatorisch hypnotisieren und später in Ihrer Praxis Ihren Klienten helfen, deren Selbstheilungskräfte zu aktivieren und lösungsorientierte Trancezustände zu entwickeln.

4. Kurstag:

Der Schwerpunkt liegt an diesem Tag auf praktischem Üben. So erlangen Sie mehr Erfahrung und Sicherheit. Wenn Sie möchten, können Sie auch eigene Probleme/Konflikte bearbeiten.

5. Kurstag:

Nachdem Sie die wichtigsten inneren Ursachen von neurotischen, psychosomatischen und Beziehungsstörungen kennen gelernt haben, lernen Sie heute die Ursachen für eine Chronifizierung kennen. Außerdem erlernen Sie den konstruktiven Umgang mit Ambivalenzen.

Alle neurotischen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten haben nicht nur Ursachen, sondern auf der Beziehungsebene auch Bedeutungen. Sie lernen die wichtigsten Bedeutungen kennen, die auch häufig der Grund für Chronifizierung sind.

6. Kurstag:

Sie lernen die wichtigsten äußeren Ursachen von neurotischen, psychosomatischen und Beziehungsstörungen kennen, sowie die Nutzung dieser Kenntnisse für die Therapie.

In unserer Entwicklung und Sozialisation sind wir von unseren Eltern und Mitmenschen abhängig. Zugunsten dieser Beziehungen stellen wir häufig eigene Interessen zurück, werden traumatisiert oder überfordert. Wir nehmen Gebote, Verbote und Aufträge an, die uns in unserer Entwicklung und Selbstverwirklichung hemmen. Mit entsprechenden Fragetechniken lernen Sie, die Hemmungen aufzudecken und mit der Möglichkeit der Erkenntnishypnose schon erste Schritte zur Auflösung.

Ihre Investition für den gesamten Grundkurs mit 6 Seminaren: 720,00 €

Ab 2012      740,00 €

Ort der Kurse und Seminare:

München-Obersendling Europäische Akademie für zahnärtliche Fort- und Weiterbildung (eazf) Boschetsriederstr. 69 U 3 Richtung Fürstenried-West, Haltestelle Obersendling Ausgang Baierbrunnerstr., rechts dann links in die Boschetsriederstr., ca 200 m.

nach oben

Grundkurs